Face Sitting Arsch

Hol dir hier und jetzt deine neuen geilen Arsch Facesitting Clips!

Alle Artikel, die mit "Atemkontrolle" markiert sind

Der süße Arsch von Princess Serena wartet auf dich in hauchdünnen Leoparden-Leggings. Fast scheint es so, als könntest du ein Blick auf ihren String erhaschen, dann ist es auch schon zu spät und der Hintern deiner Mistress presst sich auf dein Gesicht. Du merkst, wie du zwischen den weichen Pobacken versinkst und fast keine Luft mehr bekommst. Ein Gefühl zwischen Ohnmacht und Geilheit überkommt dich und du kannst gar nicht mehr genug bekommen.


Wer zu mir kommt, der muss mit einer harten Erniedrigung rechnen. Ich habe schließlich einen Ruf zu verlieren. Wenn also schon Realsklaven bei mir nachfragen, dann müssen die auch ein dickes Fell mitbringen. Und der hier bekommt es zu spüren, was es heißt, von mir erzogen zu werden. Trampling, Facesitting, Atemkontrolle - er muss durch das ganze Programm. Und er macht das sogar erstaunlich gut. Aus diesem Amateur wird noch ein richtiger Profi. Traust Du Dir das auch zu?


Roxy will ihrem Sklaven beibringen, richtig zu atmen, während Facesitting-Spiele mit ihm macht. Sie sorgt dafür, dass er keine Luft mehr bekommt, indem sie ihm die Nase und die Lippen zuhält. Da sie mit ihrem ganzen Gewicht auf seinem Gesicht sitzt, kriegt er auch deswegen keine Luft mehr. Also steht sie zwischendurch mal auf und lässt ihn kurz Atem schöpfen. Und dann geht es auch schon weiter. So lernt er dann nach und nach, die Luft lange genug anhalten zu können und sie nicht dauernd aufstehen muss.


Na, da bekommst Du doch schon bei dem Teaser große Lust dazu, mit dem Typen auf dem Boden zu tauschen, oder? Wenn sich diese sexy Sahneschnitte mit den extra großen Brüsten in weißen Hot Pants auf Dein Gesicht setzen würde, würde Dir doch auch einer abgehen. Sie nimmt Dir zwar die Luft zum Atmen, aber dafür hast Du ihre heiße Pussy auch direkt vor der Nase. Kannst Du ihn riechen, ihren Mösensaft? Hol Dir den Clip! und schon bist Du Deinem Traum ein Stück näher.


Zwei junge Girls, die langsam zu echten Herrinnen werden. Sie probieren sich aus und haben offensichtlich auch sehr viel Spaß dabei. Man merkt sofort, dass die beiden Blut geleckt haben. Hier beim Facesitting mit ihrem neuen Sklaven amüsieren sie sich zumindest prächtig. Das macht ja auch viel mehr Freude, als dauernd nur auf Facebook rumzuhängen. Loser zu quälen gibt dem ganzen Tag einen Sinn.


Princess Serena ist schon ein ziemlich fieses Miststück. Kann man nicht anders sagen. Aber so fies wie sie ist, so sexy ist diese Blondine mit dem geilen Arsch eben auch. Da lässt man es auch gerne über sich ergehen, dass es sie antörnt, sein Gesicht als menschliches Sitzkissen zu missbrauchen und einem die Luft nimmt. Sie steht halt total auf dieses Ding mit der Atemkontrolle. Aber dafür hat man ihre warme Fotze auch direkt auf der Nase. Und das ist es doch wohl wert.


Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie aufgeregt Realsklaven sind, wenn sie dann plötzlich wirklich vor mir stehen. Dieser hier hat lange darum gebettelt, dass ich ihn mal einlade und mich an ihm vergehe. Witzig ist auch, wie sehr sie dann jammern und stöhnen, wenn es zur Sache geht. Was hat er sich denn vorgestellt, als er mich angeschrieben hat? Dass ich bei ihm weniger brutal vorgehe? Nichts da! Mit ihm mache ich das, was ich mit den anderen Sklaven aus den Clips auch mache: hartes Facesitting und fiese Atemkontrolle. Er hat es doch nicht anders gewollt!


Madame Marissa spielt gerne Spielchen mit ihren Sklaven. Je sadistischer, desto besser. Das macht sie an. Vor allem, wenn sie einem willenlosen Loser mit ihrem geilen Arsch in Jeans die Luft weg nehmen kann, ist sie wie berauscht. Das Stöhnen und Jammern unter ist die reinste Musik in ihren Ohren. Sie weiß, wie sehr das seinen Körper und seinen Geist gleichermaßen malträtiert, wenn sie beim Facesitting seinen Atem kontrolliert. Er ist ihr vollkommen ausgeliefert. und sie wird langsam feucht.


Princess Serena hat sich etwas einfallen lassen: um sich die Kohle für das teure Fitnessstudio zu sparen, macht sie jetzt ihr Workout auf dem Gesicht ihres Sklaven. Das spart nicht nur Geld, sondern macht zudem auch noch viel mehr Spaß. Sie hält sich fit und quält dabei noch diesen Loser, reitet sein Gesicht und kontrolliert seinen Atem. Warum sie da nicht schon viel früher drauf gekommen ist?


Mal sehen, was mein neuer Sklave so alles aushält. Bisher war er jedenfalls noch nicht zu viel zu gebrauchen. Ich fixiere seinen Kopf jetzt einfach mal in einer Smotherbox und benutze sein Gesicht als Sitzkissen. Raus kommt er da nicht, da kann er jammern und winseln, so viel er will. Dass ich eine Jeans aus groben Stoff anhabe, der durch sein Gesicht reibt, macht die Sache für ihn noch unangenehmer. Außerdem spiele ich mein Lieblingsspiel mit ihm: Atemkontrolle.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive