Face Sitting Arsch

Hol dir hier und jetzt deine neuen geilen Arsch Facesitting Clips!

Alle Artikel, die mit "Erstickt" markiert sind

Willkommen zur Facesitting Party, hier bekommt der Arschanbeter von drei fantastischen Göttinnen eine Arschdomination, die ihn sehr demütigen wird. Die Ladys lassen bei ihren Atemspielchen den Loser ganz schön leiden und ignorieren sein wimmern. Abwechselnd reiten sie sein Gesicht und bei dem Faceriding erstickt er beinahe. Den intensiven Duft der Pussys versucht er zu genießen, doch dann ohrfeigen und foltern sie den mickrigen Wurm. Die dreifache Domination und Demütigung ist und bleibt einfach geil, ob man mitmacht oder nur dabei zuschaut.


Von einer wundervollen Frau ans Bett gefesselt zu werden ist für viele ein Traum, doch die Mistress in ihrem Lederbody, der Netzstrumpfhose und den geilen Boots sitzt dann auf dem Gesicht des Losers und hat die absolute Kontrolle. Hier kann keiner mehr der Arschdomination entfliehen. Bei dem Facesitting kann der Arschanbeter den intimen Duft der Mistress einatmen, aber er wird bei den Atemspielchen fast erstickt, doch da er so süchtig nach dem Knackarsch seiner Mistress ist, lässt er sich immer wieder erniedrigen.


Um bequem ein Game zu spielen, muss der persönliche Sklave der Goddess als Sitzkissen herhalten. Mit dem Höschen wird es der Goddess zu heiß, deshalb zieht sie es aus und setzt sich wieder auf das Gesicht des Losers. Der muss jetzt ihren verschwitzten Arsch lecken und darf den intensiven, intimen Duft inhalieren. Leider vergisst die Goddess den Loser unter ihr, wobei er fast erstickt. Facesitting ist einfach geil und die Demütigung ist perfekt. Nachdem die Goddess gewonnen hat, ist der Loser erlöst.


Die Lackherrin liebt es, die Sklaven zu demütigen, deshalb muss er ein Lackoutfit tragen. Dann reitet sie das Gesicht der Sklavenhure und die erstickt fast unter der Latexmaske, die verhindert, dass sie den heißen Duft der Goddess inhalieren kann. Dafür ist der Loserschwanz sehr prall, doch er ist in der Lackhose eingesperrt und verursacht Schmerzen. All das stört die sadistische Lackherrin nicht, sie will ihren Orgasmus und genießt die Atemkontrolle. Für die Sklavenhure ist wichsen verboten, dieser Spaß ist nur für die Herrin.


Mit ihrem sehr großen und prallen Arsch erstickt die Goddess den Arschanbeter, denn sie hat die Atemkontrolle. Der Loser steckt seine Nase sehr tief in die Rosette der Goddess, denn er will immer mehr. Die MILF spielt mit seiner Sucht und seiner Geilheit. Der Arschanbeter betet den wunderbaren göttlichen Arsch an und folgt jedem Befehl seiner Goddess. Bei der Arschdomination ist ein Facesitting nicht notwendig, denn der Loser steckt freiwillig seine Nase zwischen die prallen Pobacken und über gibt der Goddess die Kontrolle.


Dieser Anblick ist doch wunderbar, der Jeansarsch setzt sich gerade auf dein Gesicht und benutzt dich als menschlichen Hocker. Allerdings bekommst du bei diesem Facesitting durch den festen Stoff und dem prallen Prachtarsch kaum noch Luft, aber das ist dir egal, denn Hauptsache du kannst an dem wundervollen Arsch schnüffeln. Du bist so süchtig danach, von der wundervollen Money Princess dominiert und erstickt zu werden. Für jeden Atemzug, den dir die Princess gewährt, wirst du bezahlen. Endlich beachtet dich eine sehr sexy Princess.


Um sich zu entspannen, benutzt die Goddess ihren Sklaven und quält ihn. Zuerst bekommt der Sklave ein Facetrampling danach ein Facesitting, denn sie benutzt ihn als menschlichen Hocker. In ihrem eleganten Outfit sieht sie so sexy aus, dass sich der Loser nicht wehrt, wenn sie ihn fast erstickt. Doch sie ist immer noch wütend und gibt dem Loser noch einige Ohrfeigen. Damit sich seine Goddess wieder gut fühlt, lässt sich der Loser demütigen und dominieren, denn er betet sie an.


Während die Mistress auf der Sklavenfresse sitzt, neckt sie den Minipimmel des Losers und ignoriert, dass er dabei fast erstickt. Durch die Jeans Shorts bekommt der Loser kaum noch Luft, dafür aber den intensiven Muschiduft. An dem Prachtarsch und der Muschi zu schnüffeln, ist das Größte, was dem Loser passieren kann, denn so nah kommt er sonst niemals an eine Göttin ran. Für dieses Privileg lässt er sich gerne dominieren und erniedrigen. Hauptsache, er kann dem Prachtarsch seiner Mistress nahe sein.


Für ihre morgendliche Fitness benutzt die Goddess ihre Sklavin, denn nur sie kann dem harten Facesitting standhalten. Zwischendurch muss die kleine Loserin auch als menschlicher Hocker herhalten, damit die Goddess ihre Übungen machen kann, danach wird die Sklavin von dem Prachtarsch der Herrin erstickt und sie darf ein bisschen den intimen Duft schnüffeln. Fitness und Facesitting sind eine perfekte Arschdomination, die Goddess Kiffa für ihre Sklavinnen aufhebt. Natürlich liebt sie auch lesbische Spielchen, dazu eignet sich die kleine Loserin ebenfalls sehr gut.


Wie jeder Sklave ist auch dieser seiner Princess treu ergeben und lässt sich von ihr benutzen. Heute braucht die Princess einen menschlichen Hocker für ihren Schminktisch. Nur so kann er dem Prachtarsch seiner Princess nahe sein. Dieses Facesitting wird sehr hart für ihn, denn sie hat die absolute Atemkontrolle und erstickt ihn fast. Dennoch genießt er den köstlichen intimen Duft seiner Princess und obwohl sie sehr sadistisch, aber auch brutal ist, lässt er sich sehr gerne von ihr dominieren und demütigen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive