Face Sitting Arsch

Hol dir hier und jetzt deine neuen geilen Arsch Facesitting Clips!

Alle Artikel, die mit "Facesitting" markiert sind

Madison wirkt unschuldig, mit ihren blonden Zöpfen und ihrem pinkfarbenen Top. Schnell merkst du, dass die kleine Blondine ihre Muskeln spielen lässt und dich auf den Boden wirft. Ihre muskulösen Schenkel umklammern deinen Körper und halten dich fest. Sie presst ihre Pantys eng an dich und du vernimmst den Duft ihrer Muschi. Spüre ihren weichen Arsch, wenn sich die brutale Blondine auf dich setzt und dir ein ubvergessliches Facesitting präsentiert.


Der süße Arsch von Princess Serena wartet auf dich in hauchdünnen Leoparden-Leggings. Fast scheint es so, als könntest du ein Blick auf ihren String erhaschen, dann ist es auch schon zu spät und der Hintern deiner Mistress presst sich auf dein Gesicht. Du merkst, wie du zwischen den weichen Pobacken versinkst und fast keine Luft mehr bekommst. Ein Gefühl zwischen Ohnmacht und Geilheit überkommt dich und du kannst gar nicht mehr genug bekommen.


Ich weiß! Du würdest gerne mit meinem Sklaven tauschen. Ist doch klar, dass Du Dich danach sehnst, dass ich Dein Gesicht zu meinem Sitzkissen mache. Du willst auch erleben, wie ich Dich an den Händen fessle, mir meine engste Jeans anziehe und mich breitbeinig auf Dein Gesicht setze. Du willst meine Pussy durch den groben Stoff warm und feucht fühlen. Wie sie pulsiert. Wie sie sich leicht öffnet, weil Du mit der Nasenspitze daran stößt. Stell Dir einfach vor, der Typ in dem Clip, das wärst Du. Und schon kommst Du meiner heißen Möse ganz, ganz nahe.


So ein extra Stuhl fürs Facesitting ist schon etwas ganz feines - finden auch Lady Steffi und ihre Kollegin Lady Julika. Ihrem Sklaven haben sie befohlen, sich selber mit dem Kopf in so ein Ding zu sperren, bevor sie zu ihm nachhause kommen. Das hat er auch brav gemacht. Sein Kopf ist fixiert und er ist den zwei Herrinnen hilflos ausgeliefert. Die beiden Girls nutzen die Chance und toben sich beim Facesitting so richtig schön aus - auf dem Gesicht ihres Opfers.


Da wollen wir doch mal schauen, ob sich das Gesicht meines neuen Sklaven auch als Sitzkissen eignet. Ich habe da nämlich ziemlich hohe Ansprüche, weil hey! Guck Dir meinen geilen Prachtarsch doch mal an! Der ist nur das Beste vom Besten gewohnt. Mit gespreizten Schenkeln und in schwarzer Strumpfhose setze ich mich und probiere mein menschliches Sitzkissen - von vorne und von hinten. Ist gar nicht so schlecht. Obwohl ich schon bessere hatte. Ich frage mich gerade, wie sich Dein Gesicht wohl unter meinem Arsch anfühlen würde? Würde es meinen Ansprüchen genügen?


Sexy und elegant, mit einer sanften Stimme, die trotzdem gebieterisch ist. Diese Stimme gehört der sagenhaften Breanna. Und noch sagenhafter ist ihr geiler Arsch, wenn sie sich damit breitbeinig auf das Gesicht ihres Sklaven Walters setzt. Sie benutzt ihr Gewicht, um ihn klein zu halten. Sie benutzt ihre Pussy und ihre Arschspalte, um ihm die Luft zu nehmen. Und sie findet: sein dämliches Gesicht gibt ein prima Sitzkissen ab.


Meinen Sklaven will ich heute mal wieder so richtig erniedrigen, sowohl körperlich, als auch psychisch. Ich nehme ihm die Luft zum Atmen, indem ich mich mit meinem Arsch auf sein Gesicht setze. Dabei muss er auch noch meine alten Stinkesocken im Mund tragen. Viel schlimmer wird aber bestimmt sein, dass ich von ihm die Telefonnummer seiner Ehefrau haben will. So habe ich ihn fortan immer unter Kontrolle. Denn er weiß jetzt: ein Anruf genügt und sein Leben ist zerstört.


Ich bin hin und her gerissen, als sich meine Lesbenfreundin nackt auf mein Gesicht setzt. Zum einen liebe ich es ja, ihre behaarte Muschi auf meinem Mund und meiner Nase zu spüren. Zum anderen nimmt sie mir so aber auch die Luft zum Atmen. Sie lässt mich leiden, ich versuche sie abzuwerfen, aber sie lässt es nicht zu. Jeder Atemzug ist mühsam und ich kann nur noch ihre Pussy riechen.


Es gibt wohl Schlimmeres, findest Du nicht? Zwei geile Herrinnen, die Dich als menschliches Sitzkissen benutzen, das ist doch eine feine Sache eigentlich. Sie sind schließlich in Unterwäsche und beide verdammt sexy. Du spürst ihre Ärsche auf Deinem Körper und natürlich auf Deinem Gesicht. Du riechst ihre Pussy und spürst, wie sie warm und feucht auf Deinem Mund und auf Deiner Nase pocht. Also mal ehrlich: wer würde denn dazu Nein sagen?


Wir alle kennen Madame Marissa. Mit ihr ist eben nicht gut Kirschen essen. Aber weil sie so verflucht sexy ist, lassen Sklaven bei ihr alles mit sich machen. In diesem Clip macht sie mit einem von ihnen ein besonders brutales Facesitting. Dazu zerrt sie ihn an der Leine ins Wohnzimmer und fängt auf dem Sofa an. Da kann er aber noch zu sehr mit dem Kopf hin und her. Deshalb befiehlt sie ihm, seinen Kopf auf einen Sitzsack zu legen. Da ist er schön fixiert und er hat keine Chance mehr, ihrem geilen Arsch zu entkommen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive