Face Sitting Arsch

Hol dir hier und jetzt deine neuen geilen Arsch Facesitting Clips!

Alle Artikel, die mit "Boss Girls Productions" markiert sind

Ich weiß! Du würdest gerne mit meinem Sklaven tauschen. Ist doch klar, dass Du Dich danach sehnst, dass ich Dein Gesicht zu meinem Sitzkissen mache. Du willst auch erleben, wie ich Dich an den Händen fessle, mir meine engste Jeans anziehe und mich breitbeinig auf Dein Gesicht setze. Du willst meine Pussy durch den groben Stoff warm und feucht fühlen. Wie sie pulsiert. Wie sie sich leicht öffnet, weil Du mit der Nasenspitze daran stößt. Stell Dir einfach vor, der Typ in dem Clip, das wärst Du. Und schon kommst Du meiner heißen Möse ganz, ganz nahe.


Da wollen wir doch mal schauen, ob sich das Gesicht meines neuen Sklaven auch als Sitzkissen eignet. Ich habe da nämlich ziemlich hohe Ansprüche, weil hey! Guck Dir meinen geilen Prachtarsch doch mal an! Der ist nur das Beste vom Besten gewohnt. Mit gespreizten Schenkeln und in schwarzer Strumpfhose setze ich mich und probiere mein menschliches Sitzkissen - von vorne und von hinten. Ist gar nicht so schlecht. Obwohl ich schon bessere hatte. Ich frage mich gerade, wie sich Dein Gesicht wohl unter meinem Arsch anfühlen würde? Würde es meinen Ansprüchen genügen?


Na, da bekommst Du doch schon bei dem Teaser große Lust dazu, mit dem Typen auf dem Boden zu tauschen, oder? Wenn sich diese sexy Sahneschnitte mit den extra großen Brüsten in weißen Hot Pants auf Dein Gesicht setzen würde, würde Dir doch auch einer abgehen. Sie nimmt Dir zwar die Luft zum Atmen, aber dafür hast Du ihre heiße Pussy auch direkt vor der Nase. Kannst Du ihn riechen, ihren Mösensaft? Hol Dir den Clip! und schon bist Du Deinem Traum ein Stück näher.


Das Gesicht eines willenlosen Sklaven ist noch immer mein liebstes Sitzkissen. Ich finde das sehr entspannend, wenn ich ihn unter mir spüre. Sein Atem geht immer schwerer, weil er versucht, Luft zu bekommen. Aber mit meinem Arsch auf seinem Gesicht kriegt er natürlich keine Luft mehr, oder zumindest muss er sich beim Atmen ziemlich anstrengen. Das spüre ich dann so schön an meiner Pussy, die ja direkt vor seine Nase sitzt. Genau das ist das Tolle beim Facesitting. Es kribbelt so schön an der Möse und wird geil warm und feucht.


Es gibt wirklich Schlimmeres, als für die geile, blonde Nymphe Serena als menschliches Sitzkissen dienen zu müssen. Dieser geile Arsch in diesen heißen Hot Pants, die aus nichts als einem Streifen Jeans bestehen, direkt in seinem Gesicht zu haben, ist doch eigentlich eine ziemlich feine Sache. Man kann ihren Arsch riechen, den Geruch ihrer Pussy ganz tief inhalieren. MMMMMMHHHHH. Es gibt wirklich Schlimmeres. Findest Du nicht auch?


Princess Serena hat sich etwas einfallen lassen: um sich die Kohle für das teure Fitnessstudio zu sparen, macht sie jetzt ihr Workout auf dem Gesicht ihres Sklaven. Das spart nicht nur Geld, sondern macht zudem auch noch viel mehr Spaß. Sie hält sich fit und quält dabei noch diesen Loser, reitet sein Gesicht und kontrolliert seinen Atem. Warum sie da nicht schon viel früher drauf gekommen ist?


Mal sehen, was mein neuer Sklave so alles aushält. Bisher war er jedenfalls noch nicht zu viel zu gebrauchen. Ich fixiere seinen Kopf jetzt einfach mal in einer Smotherbox und benutze sein Gesicht als Sitzkissen. Raus kommt er da nicht, da kann er jammern und winseln, so viel er will. Dass ich eine Jeans aus groben Stoff anhabe, der durch sein Gesicht reibt, macht die Sache für ihn noch unangenehmer. Außerdem spiele ich mein Lieblingsspiel mit ihm: Atemkontrolle.


Meinem Sklaven wird schon ganz anders, als er meinen geilen Arsch langsam auf sein Gesicht zukommen sieht. Ganz langsam und entspannt setze ich mich mit meinem Hintern genau auf seine Fresse. Er stöhnt und jammert jetzt schon. Was für ein Loser! Da kommt doch noch viel mehr, Du Waschlappen! Mein Arsch steckt in feinen Nylon-Strumpfhosen. Damit nehme ich ihm die Luft zum Atmen. Er stöhnt und jammert weiter. Ich merke, wie meine Pussy feucht wird, denn ich spüre damit sein schweres Atmen. Das macht mich richtig geil und ich kann gar nicht mehr aufhören.


Mein Sklave ist wirklich nur ein Sack voll Scheiße. Es hat mir selten so viel Spaß gemacht, einen Loser zu quälen. Ganz besonders gerne foltere ich den hier, indem ich seinen Atem mit meinem geilen Arsch kontrolliere. Ich gestatte ihm kaum, Luft zu holen. Ich passe nur auf, dass er nicht ohnmächtig wird. Er sol ja bewusst leiden, sonst macht das Ganze ja keinen Spaß. Der grobe Stoff meiner Jeans reibt über die empfindliche Haut seines Gesichts. Er jammert. Was für eine Pussy, ey!


Ach, ich liebe es einfach, meinen Sklaven leiden zu sehen. Ich weiß ja, wie sehr er mich anbetet. Ich bin aber wahrscheinlich auch die einzige Frau in seinem jämmerlichen Leben, die so sexy ist und der er nahe kommen kann. Deshalb lässt er einfach alles mit sich machen. Ich mache ihn extra heiß und ziehe meine beste Unterwäsche sowie Strapse und High Heels an. Meine großen Brüste hüpfen aus dem roten BH. Er wehrt sich gar nicht mehr, als ich mich mit meinem geilen Arsch auf sein Gesicht setze und ihm die Luft zum Atmen nehme. Er wimmert und leidet - und trotzdem genießt er es, mit so nah zu sein.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive